Aus dem Familienrecht: Trennung mit Kind

Trennungen gehören im Familienrecht leider zum Alltag und sind bereits schwer genug, wenn es nur um die beiden Partner geht. Oft erleben wir bei Recht am Ring den Konflikt, in dem sich Eltern bei einer Scheidung oder Trennung sehen; Wie wird sich die Trennung auf meine Kinder auswirken, wäre es besser für sie, die Beziehung weiterzuführen?

Zu diesem Thema haben wir einen interessanten Artikel über ein Buch (“Mut zurTrennung”) gelesen, das Eltern in dieser Situation vielleicht Mut macht, aber auch einige Tipps an die Hand gibt:

Beziehungsende kann auch Kindern helfen

Trennungen müssen kein Zeichen des Scheiterns sein, sie können auch richtig und wichtig sein. Dennoch sind sie schmerzhaft und erfordern Mut und Kraft – besonders wenn Kinder mit betroffen sind…

Hier kann der Artikel weiter gelesen werden.

Die Buchautorin Jutta Martha Beiner spricht von dem hohen Erwartungsdruck dem gängigen Familienbild zu entsprechen, aber auch davon, dass das Festhalten an Strukturen die beiden Seiten und somit auch dem Kind nicht guttun sich letztendlich negativ auf die Lebensqualität aller auswirkt.

Ein wichtiger Punkt, den auch wir in der Praxis versuchen zu vermitteln, ist das Abraten von „Loyalitätskonflikten“, also dem Zerren am Kind. Die Buchauthorin versucht daran zu erinnern die Partner- und Elternebene zu trennen und mahnt, die gegenseitige Abwertung der Eltern vor dem Kind sei „auch ein Affront gegen das Kind selbst – immerhin besteht es zur Hälfte aus dem anderen Elternteil“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.