Rentnerscheidung: Immer mehr Beratungsbedarf

Aus dem Familienrecht: Rentnerscheidung: Immer mehr Beratungsbedarf

Auch wenn tatsächlich, getreu des Klischees, viele Ehen im „verflixten siebten Jahr“, oder zumindest zwischen dem 6. und dem 10. Ehejahr scheitern, werden auch Scheidungen nach 26 oder mehr Ehejahren immer häufiger. Fast einem Sechstel der Scheidungen im Jahr 2017 lagen solche Langzeitehen zu Grunde. Die Leute, die eine solch lange Ehedauer vorweisen können, gehören naturgemäß meist schon zu den etwas älteren Semestern.

Auch zu uns in die Kanzlei Recht am Ring in Hamburg-Harburg kommen vermehrt Menschen betagteren Alters, die Beratung bezüglich einer angestrebten Trennung oder Scheidung benötigen.

Die zu klärenden Probleme sind bei älteren Menschen sind natürlich andere, als bei jungen Paaren. Beispielsweise sind bei älteren Paaren meist keine minderjährigen Kinder mehr vorhanden, so dass Fragen zu den Themen Kindesumgang, Sorgerecht und Kindesunterhalt nicht diskutiert werden müssen.

Dafür sind die betroffenen Paare meist bereits im Rentenalter. Für sie ist der Versorgungsausgleich, der bei kurzer Ehedauer teilweise kaum von Relevanz ist, von großer Bedeutung. Auch wenn beide Partner bereits Rente beziehen, werden im Falle einer Scheidung, die während der Ehe erwirtschafteten Rentenanwartschaften ausgeglichen. Das hat bei einer Scheidung im Rentenalter die Konsequenz, dass der Effekt des Versorgungsausgleichs, nämlich die Erhöhung der Rente des einen und die Verminderung der Rente des anderen, direkt nach der Rechtskraft der gerichtlichen Entscheidung für die Beteiligten spürbar ist.

Bei Scheidungen im Rentenalter ergibt sich zudem häufig das Problem, dass das Vermögen beider Partner in einer gemeinsamen Immobilie steckt. Wenn daneben kein liquides Vermögen vorhanden ist, kann es schwer für einen Partner sein, den anderen auszuzahlen. Das liegt daran, dass beide lediglich Renteneinkünfte und häufig schlechte Chancen auf die Gewährung eines Kredits haben. Die Aufteilung des gemeinsamen Vermögens ist dann zuweilen nur durch den Verkauf der Immobilie möglich. Das versuchen wir bei Recht am Ring nach Möglichkeit zu vermeiden und andere, familienrechtlich sinnvolle Ausgleichsmöglichkeiten für Sie zu verhandeln.

Mehr zum Thema Scheidung im fortgeschrittenen Alter können Sie hier lesen:

Für Beratung zum Thema Scheidung in jedem Alter und allen sonstigen Themen aus dem Familienrecht, stehen Ihnen die Fachanwältinnen der Kanzlei Recht am Ring in Hamburg-Harburg gern zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.