Praktikumsbericht aus einer Anwaltskanzlei

Mein Name ist Julia-Romina, ich bin Realschülerin der  Grund-, Haupt- und Realschule Neugraben und absolviere mein 3 -wöchiges Praktikum in der Anwältinnenkanzlei Recht am Ring.

Ich entschloss mich ganz zufällig dazu, ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei zu machen , denn ich finde der Beruf der Anwältin klingt interessant und spannend , deshalb wollte ich es einfach mal ausprobieren, um zu wissen wie es in so einer Kanzlei abläuft.

Ich bin jetzt  bereits die 3. und letzte Woche in meinem Praktikum und ich habe mir über die Kanzlei eine nur positive Meinung gebildet.  Hier bei Recht am Ring trifft man auf freundliche Anwältinnen und Rechtsanwaltsgehilfen, die sich um die Mandanten so gut wie möglich kümmern.

Als Praktikantin erledige ich auch Aufgaben, die normalerweise die Rechtsanwaltsgehilfin übernimmt wie natürlich das Drucken und Kopieren von Schriftstücken , zum Gericht fahren um die Gerichtspost abzuholen , dann eventuell ans Telefon zu gehen oder die Mandanten zu begrüßen. Aber man übernimmt auch kleine Dinge wie Einkäufe, Akten einsortieren und Ablagen wegheften.

Ich würde die Kanzlei empfehlen für Personen, die eine gute Anwältin brauchen und für Schüler die ein Praktikumsplatz in einer Kanzlei suchen.

Als Praktikant/in sollte man aber unbedingt mitbringen: Zuverlässigkeit, Kontaktfreudigkeit und Engagement.

Mit freundlichen Grüßen

Praktikantin Julia-Romina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.