Artikel nach Kategorie filtern

Gemeinsames Sorgerecht: Streitthema Kinderimpfung

Gemeinsames Sorgerecht: Wer entscheidet, ob ein Kind geimpft wird, wenn keine Einigkeit besteht? Eltern können ein Kind auch gegen den Willen des anderen impfen lassen. Die Frage, ob ein Kind geimpft werden soll, stellen sich im Zuge der in den letzten Jahren vermehrt geführten gesellschaftlichen Diskussion über das Thema, immer mehr Eltern. Die meisten entscheiden … Weiterlesen

Wechselmodell grundsätzlich auch gegen den Willen eines Elternteils möglich

Bei welchem Elternteil die Kinder wohnen sollen, ist wohl die schwerste Entscheidung, mit der Eltern, die sich trennen wollen, tragen müssen. Wenn Mandanten zu uns bei Recht am Ring in die Kanzlei in Hamburg-Harburg kommen, herrscht häufig noch die Annahme vor, dass die Kinder quasi „automatisch“ bei der Mutter bleiben würden. Manchmal ist das auch … Weiterlesen

Pflicht zur Zahlung von Kindesunterhalt trotz Hartz-IV- Bezug?

Aus dem Familienrecht: Pflicht zur Zahlung von Kindesunterhalt trotz Hartz-IV- Bezug? Die kann es tatsächlich unter Umständen geben, wie kürzlich durch eine Entscheidung des OLG Hamm deutlich wurde: Siehe hierzu auch diesen Artikel: Der Kindesunterhalt wird klassischerweise nach der Düsseldorfer Tabelle  bestimmt. Je nach Einkommen des Unterhaltspflichtigen und Alter des Kindes, wird der entsprechend in der … Weiterlesen

Aus dem Familienrecht: Ist der Gesetzgeber zur Einführung des „Wechselmodells“ verpflichtet ?

Über diese Frage – Ist der Gesetzgeber zur Einführung des „Wechselmodells“ verpflichtet ? – hatte das Bundesverfassungsgericht am 24.6.2015 zu entscheiden Wieder hat ein nicht sorgeberechtigter Kindesvater eine Verfassungsbeschwerde eingereicht. Hintergrund der Beschwerde war der Umstand, dass das gemeinsame nichteheliche Kind der Kindeseltern im Haushalt der Kindesmutter lebt, die allein die elterliche Sorge ausübt. Die … Weiterlesen

Ablehnung eines begleiteten Kindesumgangs durch Familiengericht verfassungsgemäß?

Verstößt die Entscheidung eines Familiengerichts, den Antrag auf Kindesumgang mangels vorhandener handlungswilliger Umgangsbegleiter abzulehnen gegen Art. 6 Abs. 2 des Grundgesetzes? Damit hatte sich das BVerfG in diesem Sommer zu befassen. Hintergrund war ein nicht sorgeberechtigter Beschwerdeführer, der Umgang mit seinem im Jahr 2014 geborenen Sohn begehrte. Aus verschiedenen Gründen kam ein unbegleiteter Umgang nicht … Weiterlesen

Pate = Vormund, wenn Eltern was passiert?

Aus dem Familienrecht informiert die Kanzlei Recht am Ring mit Schwerpunkt: Familienrecht Wird der Pate im Unglücksfall zum Vormund des Patenkindes? Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube , dass der Taufpate eines Kindes automatisch zu dessen Vormund wird, falls die Eltern des Kindes versterben sollten,. Rechtlich hat die Taufpatenschaft nämlich zunächst keine Bedeutung. Wenn die … Weiterlesen

Sorgerecht: Wann führt der Wunsch des minderjährigen Jugendlichen, seinen Eltern die elterliche Sorge entziehen zu lassen, zum Erfolg?

Die Kanzlei Recht am Ring aus Hamburg Harburg mit Schwerpunkt Familienrecht informiert aus dem Sorgerecht: Ein 13-jähriges Mädchen beschwerte sich gegenüber seiner Lehrerin und dem Jugendamt darüber, dass ihr Vater sehr streng sei, dass sie zuhause zu viel tun müsse (Holzhacken, Tisch abräumen, Zementsäcke schleppen), dass es zwischen ihr und ihrem Vater zu häufigen Auseinandersetzungen … Weiterlesen

Sorgerechtsentzug nach bewusster Erzeugung eines Loyalitätskonfliktes beim Kind

Die Kanzlei Recht am Ring aus Hamburg Harburg informiert über eine familienrechtliche Entscheidung des OLG Saarbrücken: Sorgerechtsentzug nach bewusster Erzeugung eines Loyalitätskonfliktes beim Kind (OLG Saarbrücken v. 08.09.2014 – 6 UF 70/14) Wenn sich Eltern trennen, kann es gerade am Anfang kompliziert sein, die gemeinsamen Kinder trotzdem weiterhin als Team zu erziehen. Auch wenn Schwierigkeiten … Weiterlesen